Firma

Autor-Archiv

Programmübersicht 2024

Liebe Mitglieder des Kulturkreises,
liebe Kulturfreunde,

hier ist das Programm des Kulturkreises Oer-Erkenschwick e.V. für das Jahr 2024:

Mittwoch, 21. Februar
Film „Eine Reise in die Vergangenheit“ und Mitgliederversammlung

Einem Kulturkreis steht es gut an, dass die Kultur auch in der Mitgliederversammlung nicht zu kurz kommt. In diesem Jahr nehmen wir einen Faden aus dem Vorjahr auf, und zwar den Faden der Lesung von Daniel Huhn aus seinem Buch über die jüdische Familie Gans. Zu und mit dieser Familie drehte er auch einen 40-minütigen Dokumentarfilm: „Eine Reise in die Vergangenheit. Die Geschichte der jüdischen Familie Gans aus Borken“. Der Film lässt ein dramatisches Geschehen von Verfolgung, Tapferkeit, Rettung, Erinnerung und die späte Wiederannäherung an die Stadt ihrer Herkunft lebendig werden.
Zur Filmvorführung sind alle Interessierten eingeladen. Im Anschluss folgt die Mitgliederversammlung.
Ort: Pfarrheim St. Peter und Paul, Brauckweg 15, Oer-Erkenschwick
Beginn: 19.00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Samstag, 2. März und Sonntag, 3. März
Caspar David Friedrich und die Elbphilharmonie
Zweitagesfahrt zu Kunst und Musik in Hamburg

Sein 250. Geburtstag ist der Anlass für die Ausstellung Caspar David Friedrich – Kunst für eine neue Zeit in der Kunsthalle Hamburg: die seit Jahren umfangreichste Werkschau dieses bedeutenden Künstlers der deutschen Romantik. Eine 90-minütige Führung erschließt seine Meisterwerke.
Ein zweiter Höhepunkt ist der Besuch eines Konzertes in der Elbphilharmonie. Im kleinen Saal spielt das Trio con Brio aus Kopenhagen drei Klaviertrios von Ludwig van Beethoven.
Wir sind in einem 3-Sterne-Hotel in Hamburg untergebracht.
Im Reisepreis enthalten sind die Busfahrt, Übernachtung und Frühstück, der Eintritt in die Kunsthalle Hamburg samt der Führung durch die Ausstellung sowie die Eintrittskarte für das Konzert.
Kosten:       208 €, für Mitglieder 193 €
Einzelzimmerzuschlag: 15 €
Auskünfte:  Ulrike Mühlenbrock, Tel.: 02368-54253 oder 0171-9310597
Brigitte Albers Tel.: 02368-57971

Sonntag, 14. April
„Mit Leichtigkeit“ – Mit einer Matinee der Musik in den Frühling!
Ein Konzert des Mannheimer Streichquartetts

Das Mannheimer Streichquartett, benannt nach seinem Gründungsort, ist eines der renommierten Streichquartette in Deutschland, ausgezeichnet mit dem Echo Klassik Preis und dem Deutschen Schallplattenpreis, bekannt durch Rundfunkaufnahmen und Auftritte unter anderem bei den Berliner Festwochen und dem Schleswig-Holstein Festival.
Für uns spielen sie drei Streichquartette:
– Joseph Haydn: Streichquartett in D-Dur op. 64,5 „Lerchenquartett“
– Ludwig van Beethoven: Streichquartett in c-Moll op. 18,4
– Robert Schumann: Streichquartett in A-Dur op. 41,3

Ort: Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde (an der Johanneskirche),
Goethestraße 6, Oer-Erkenschwick

Beginn: 11.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Sonntag, 12. Mai und Sonntag, 19. Mai
Vogelstimmen als Visitenkarten
Frühwanderung durch den Wald

Wer pfeift und tiriliert im Wald? Wenn Sie es wissen möchten, kommen Sie – gern mit Kindern oder Enkelkindern – zu unserer Vogelstimmenführung.
Förster i.R. Michael Börth, der im letzten Jahr durch den Herbstwald in Zeiten des Klimawandels führte, macht nun mit der Vielfalt der Vogelwelt in der Haard bekannt.
Da wir im Wald unterwegs sind, wird tageszeitlich angepasste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Unterwegs ist Stille angebracht – die Vogelstimmen haben Vorrang.

Treffpunkt: am Parkplatz bei „Mutter Wehner“, Haardstr. 196, Oer-Erkenschwick
Beginn: jeweils um 7.00 Uhr, die Wanderung dauert etwa 2 Stunden.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bei:  Marlies Gabriel, Tel. 02368-4354
Aleksandra Wischniowsky, Tel. 0176-76779669

Die Teilnehmerzahl ist bei beiden Führungen auf 15 Personen beschränkt.

Samstag, 1. Juni
Französische Malerei und Einblick in den WDR
Tagesfahrt nach Köln

Der Besuch in Köln beginnt mit einer 90-minütigen Führung durch die Sonderausstellung 1863 – Paris – 1874: Revolution in der Kunst – Vom Salon zum Impressionismus im Wallraf-Richartz-Museum. Eine Pariser Gemäldeausstellung zeigte 1863 einen bahnbrechenden Schritt in die Kunst der Avantgarde. 1874 stellten später weltberühmte Impressionisten wie Degas, Morisot, Monet, Renoir und Sisley ihre Werke aus.
Nach der Führung haben Sie ausreichend Zeit, das Museum zu erkunden oder die Kölner Innenstadt.
Um 14.45 Uhr treffen wir uns vor dem Dom und gehen zum WDR. Die Führungen durch den riesigen Gebäudekomplex mit Besichtigung verschiedener Studios und Produktionsstätten von Radio und Fernsehen beginnen um 15.00 Uhr bzw. 15.30 Uhr und dauern rund zwei Stunden.

Abfahrt: 7.30 Uhr an der Kirche St. Josef, Oer-Erkenschwick
7.45 Uhr am Alten Busbahnhof, Recklinghausen

Kosten:  43 €, für Mitglieder 40 €
Darin enthalten sind Busfahrt, Eintritt und Führungen.

Anmeldung bei:  Ulrike Mühlenbrock, Tel. 02368-54253
Brigitte Albers, Tel. 02368-57971

Dienstag, 16. Juli, bis Sonntag, 21. Juli
Riga – Geschichte, Kultur und Kunst
Sechstägige Flugreise in die lettische Hauptstadt

Riga ist eine der erlebenswertesten Metropolen Europas – wiederaufgeblüht seit 1990, nach dem Ende der sowjetischen Besatzungsjahre.

Zum Programm gehören:

– die Erkundung der Altstadt von Riga, ein Weltkulturerbe

– die historische Neustadt und ihre vom Jugendstil geprägten Straßen

– die Stätten der jüdischen Geschichte Rigas

– Orte lettischer Geschichte, darunter des Freiheitskampfes gegen die Besatzung

– die Rigenser Kirchen als Spiegel von Frömmigkeit und Lebensfreude der Altvorderen

– ausgewählte Museen zu Kunst, Kultur und Alltagsleben

– ein Besuch der Nationalbibliothek

– ein mittägliches Orgelkonzert

– eine zweistündige Schiffsfahrt zum Ostseestrand in Jūrmala, Rückfahrt mit dem Zug

Mitreisende sollten „gut zu Fuß“ sein. Denn so sind wir in Riga unterwegs, nur ab und an mit Straßenbahn oder Trolleybus.

Hin- und Rückflug mit Air Baltic von / ab Düsseldorf
Unterkunft im Hotel Avalon
Reiseveranstalter: Ebden Reisen, Linden

Kosten für Mitglieder des Kulturkreises 867 € im Doppelzimmer, 1071 € im Einzelzimmer.

Im Reisepreis inbegriffen sind:
– Hin- und Rückflug mit Air Baltic in der Economy-Klasse
– Anreise zum Flughafen Düsseldorf und Rückfahrt
– Transfer per Bus vom Flughafen Riga zum Hotel und zurück
– fünf Übernachtungen im Hotel Avalon (4-Sterne am Rande der Altstadt) mit Frühstück
– Abendessen im Hotel Avalon (3-Gänge-Menü) am Tag vor dem Heimflug
– Stadtführungen und Museumbesuche
– Ausflug zum Strandbad Jūrmala (zwei Stunden hin mit dem Schiff, zurück mit dem Zug)
– ein kleines mittägliches Orgelkonzert im Dom zu Riga
– abendliches Zusammensein im Hotel (Rückschau auf den Tag, Vorschau auf den folgenden Tag)
– Drei-Tages-Karte für Bus und Straßenbahn in Riga, für eigene Erkundungen
– Eintrittsgelder in Museen
– Trinkgelder

Anmeldung: Michael Huhn (Michael_Huhn@gmx.de)

Freitag, 13. September
„Von Toledo bis Jerusalem“ – eine musikalische Reise durch das Judentum
Ein Liederabend von Esther Lorenz

Schon vor fast 20 Jahren gastierte und beeindruckte die Sängerin Esther Lorenz den Kulturkreis. Nun dürfen wir ihr einmal mehr oder ganz neu lauschen. Vom Gitarristen Peter Kuhz begleitet, bietet sie hebräische weltliche und sakrale Lieder dar, vom Buch der Psalmen über die Musik der spanisch-sephardischen Juden seit dem Mittelalter bis zum heutigen Israel. Dazu kommen jiddische Lieder aus dem poetischen und geistlichen Reichtum der osteuropäischen Juden. So erschließt sie jüdische Kultur, mit Streifzügen durch die jüdische Geschichte.

Ort: Johanneskirche, Goethestraße 6, Oer-Erkenschwick
Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: 18 €, für Mitglieder 15 €

Anmeldung bei:  Marlies Gabriel, Tel. 02368-4354
Michael Huhn, Tel. 02368-8989011

Samstag, 28. September
Schuld, Verbrechen, Strafe, Kaffee und Zigaretten
Christine Sommer liest Erzählungen von Ferdinand von Schirach

Die österreichische, in Recklinghausen lebende Schauspielerin Christine Sommer schreibt über den Juristen und Schriftsteller Ferdinand von Schirach: „Sein atemberaubendes Erzähldebüt hat mich tief beeindruckt, vor allem durch seine filmische, klare und einfache Schreibweise. Man kommt nicht umhin, eine Geschichte nach der anderen zu verschlingen, um am Ende festzustellen, den Menschen in all seinen Tiefen und Abgründen ein stückweit besser verstehen zu können.“
Christine Sommer – mit der Gitarre begleitet von Udo Herbst – trägt Auszüge aus den Romanen „Schuld“, „Verbrechen“ und „Strafe“ vor sowie aus „Kaffee und Zigaretten“: gesammelten Miszellen, in denen Ferdinand von Schirach auf sein Leben, seine Arbeit und die Welt rundum schaut.

Ort: Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde (an der Johanneskirche),
Goethestraße 6, Oer-Erkenschwick
Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: 18 €, für Mitglieder 15 €

Anmeldung bei:  Ulrike Mühlenbrock, Tel. 02368-54253
Brigitte Albers, Tel. 02368-57971

Donnerstag, 21. November und Donnerstag, 28. November
Hauslesungen im Wohnzimmer von Familie Huhn

Auch in diesem Jahr führen wir die Reihe unserer herbstlichen Leseabende fort. Wir hören Balladen und andere Gedichte, Schnurren und Geschichten, mal heiter, mal bedenkenswert. Dies oder das wird aus alten Schulzeiten und aus der eigenen Leselebensgeschichte anklingen, anderes ganz neu und unerwartet sein – und immer macht es Freude, miteinander zu hören und dann drüber zu sprechen (wer möchte).
Damit es bei einer Wohnzimmerrunde bleiben kann, bieten wir die Hauslesung an zwei Terminen an – mit einer je verschiedenen Textauswahl. So sind Sie zweimal willkommen.

Ort: Schulstr. 1, Oer-Erkenschwick
Beginn: jeweils um 17.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bei:  Marlies Gabriel, Tel. 02368-4354
Michael Huhn, Tel. 02368-8989011

Samstag, 7. Dezember
Tagesfahrt nach Tecklenburg

Zu guter Letzt wird der Kulturkreis eine Tagesfahrt nach Tecklenburg anbieten, verbunden mit einem Ausstellungsbesuch.
Näheres wird im Juni mitgeteilt werden können.

Anmeldung bei:
Ulrike Mühlenbrock, Tel. 02368-54253
Brigitte Albers, Tel. 02368-57971

Ich freue mich, wenn wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltungen (oder bei mehreren!) sehen.

Mit freundlichem Gruß

Michael Huhn
Vorsitzender des Kulturkreises Oer-Erkenschwick

© 2024 Kulturkreis Oer-Erkenschwick e.V.  |  Impressum  |  Webdesign: segert.net